Link verschicken   Drucken
 

Dobernitz

seit 1935 Ortsteil von Staucha


Durch den Ort, dessen Bauerngehöfte in der Form eines Gassendorfes angelegt waren, fließt der Schiritzbach, der von Gleina kommt, die Alte Poststraße quert und bei Stösitz in den Mehltheuerbach mündet. 1334 schrieb man den Ortsnamen Dodranwicz. Er bedeutet „Leute des Dobromir“, abzuleiten von altsorbisch dobry = gut und mir = Frieden. Die Bewohner unterstanden grundherrlich zunächst dem Rittergut Stauchitz, seit dem 17. Jahrhundert dem von Hof. Südwestlich vom Dorf befindet sich der Rest eines seltenen technischen Denkmals, eine vollständig in Holz konstruierte Holländerwindmühle.

Aktuelles
Wetter

Inhalte von "wetter.tv" anzeigen
Es gelten abweichende Datenschutzbestimmungen

Veranstaltungen