Link verschicken   Drucken
 

Aktuelle Informationen zur Corona-Virus-Epidemie

Handzettel

 

Entschädigung für Eltern, die ihre Kinder aufgrund von Schul- und Kita-Schließung selbst betreuen müssen

Wer während der Pandemie seine Kinder betreuen muss, weil Krippe, Kita, Schule und Hort durch die Behörden geschlossen wurden und deshalb vorübergehend nicht arbeiten kann, hat unter bestimmten Voraussetzungen einen Entschädigungsanspruch. Im Infektionsschutzgesetz ist geregelt, dass Betroffene teilweisen Ersatz für ihren Verdienstausfall erhalten. Weitere Informationen und das Antragsformular erhalten Sie unter folgendem Link:

https://www.lds.sachsen.de/soziales/?ID=16304&art_param=854

 

Dirk Zschoke

 


Neuregelungen zur Notbetreuung in Grundschulen und Kindertagesstätten

Seit 24.03.2020 gilt die geänderte Allgemeinverfügung zur Einstellung des Betriebes von Schulen und Kindertageseinrichtungen. Die wesentlichste Änderung betrifft den Anspruch auf Notbetreuung. Zusätzlich zu der bisherigen Regelung besteht auch Anspruch auf Notbetreuung, wenn nur ein Personensorgeberechtigter im Gesundheitswesen sowie im Bereich der ambulanten bzw. stationären Pflege oder im Polizeivollzugsdienst tätig ist und auf Grund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an einer Betreuung des Kindes gehindert ist.

 

Die aktuelle Fassung der Allgemeinverfügung finden Sie hier:

Allgemeinverfügung

Hinweise zum Verhalten beim Auftreten

von Coronavirus-Infektionen


Informationen zu den Elternbeiträgen

Die Gemeinde Stauchitz erhebt für den Zeitraum vom 18. März bis 17. April 2020 keine Elternbeiträge. Der Elternbrief der Gemeinde Stauchitz dazu wurde vor dieser Regelung verschickt und stellt daher nicht die aktuelle Rechtslage dar. Eltern brauchen auf diesen Brief nicht zu reagieren. Der Elternbeitrag wird durch die Gemeinde Stauchitz von Amts wegen erstattet. Die genaue Verfahrensweise wird noch bekanntgegeben.

 

Staucha, 24.03.2020

 


Ab 24.03.2020 bleibt die Gemeindeverwaltung bis auf weiteres für den Besucherverkehr geschlossen. Wer Bedarf für einen Termin in der Gemeindeverwaltung hat, muss sich telefonisch anmelden. Die entsprechenden Telefonnummern finden Sie hier: Telefonliste

 

Staucha, 23.03.2020

 


Ab 23.03.2020 um 00:00 Uhr gilt die Allgemeinverfügung zu Ausgangsbeschränkungen im Freistaat Sachsen.

 

Dirk Zschoke

Stellv. Bürgermeister
22.03.2020, 18:30 Uhr

 

Allgemeinverfügung_Ausgangsbeschränkung


Die Gemeinde Stauchitz erlässt den Eltern aller in unseren Kitas betreuten Kindern (Kita und Hort) die für den Zeitraum der Schließung der Kindertagesstätten vom 18.03. bis 17.04.2020 anfallenden Elternbeiträge. 
 
Da der Lastschrifteinzug für den Monat April bereits bei der Bank eingereicht wurde, bitten wir von Rücklastschriften abzusehen. Wir erstatten den Beitrag manuell.
 
Dirk Zschoke
Stellv. Bürgermeister

Gemeindeverwaltung in Staucha, Thomas-Müntzer-Platz 2 ist bis auf weiteres geschlossen.

 

Die Auslage des Haushaltsplans ist davon nicht betroffen, dieser kann weiterhin zu den gewöhnlichen Öffnungszeiten eingesehen werden. Eine telefonische Anmeldung bei der Kämmerin, Frau Herzig, unter 035268/872-55 ist dazu notwendig.

 

Ebenfalls kann nach vorheriger telefonischer Absprache der Personalausweis abgeholt werden, Tel. 035268 872-41.

 

Telefonisch oder auf dem Postweg, auch per Mail oder Fax,  sind wir dennoch erreichbar, Tel. 035268 872-0.

 


Hinweise zur Schließung von privaten und öffentlichen Einrichtungen in Sachsen

Der Freistaat Sachsen schließt per Allgemeinverfügung fast alle privaten und öffentlichen Einrichtungen und untersagt ebenso alle Veranstaltungen. Die Verfügung des Gesundheitsministeriums soll voraussichtlich ab 18. März 2020 bis zunächst 20. April 2020 gelten.

 

Ziel ist es, das Ansteckungsrisiko mit dem Corona-Virus weiter zu reduzieren.

 

Für den Publikumsverkehr werden geschlossen: Theater, Musiktheater, Kinos, Konzerthäuser, Opern, Museen, Ausstellungshäuser, Angebote in Stadtteilkulturzentren und Bürgerhäusern, Angebote der offenen Kinder und Jugendarbeit, öffentliche Bibliotheken, Planetarien, zoologische Ausstellungen in geschlossenen Räumen, Angebote von Volkshochschulen, Angebote von Sprach- und Integrationskursen der Integrationskursträger, Angebote von Musikschulen, Angebote in Literaturhäusern, Angebote öffentlicher und privater Bildungseinrichtungen, Schwimmbäder, Saunas und Dampfbäder, Fitness- und Sportstudios, Spielplätze, Seniorentreffpunkte, Mensen und Cafés der Studentenwerke, Zusammenkünfte in Kirchen, Moscheen, Synagogen und die Zusammenkünfte anderer Glaubensgemeinschaften, Sportanlagen sowie Reisebusreisen.

 

Der Betrieb von Tanzlokalen, Messen, Spezial- und Jahrmärkten, Volksfesten, Spielbanken und Wettannahmestellen wird untersagt.

 

Geöffnet bleiben: Gaststätten in der Zeit von 6 bis 18 Uhr einschließlich ihrer Liefer- und Abholdienste für den Außer-Haus-Verkauf. Geöffnet und vom Sonntagsverkaufsverbot ausgenommen werden der Einzelhandel für Lebensmittel, Wochenmärkte, Abhol- und Lieferdienste, Getränkemärkte, Apotheken, Sanitätshäuser, Drogerien, Tankstellen, Banken und Sparkassen, Poststellen, Frisöre, Reinigungen, Waschsalons, der Zeitungsverkauf, Bau-, Gartenbau- und Tierbedarfsmärkte und der Großhandel. Eine Öffnung dieser genannten Einrichtungen erfolgt unter Auflagen zur Hygiene, zur Steuerung des Zutritts und zur Vermeidung von Warteschlangen. Dienstleister und Handwerker können ihrer Tätigkeit weiterhin nachgehen. Alle Einrichtungen des Gesundheitswesens bleiben unter Beachtung der gestiegenen hygienischen Anforderungen geöffnet.

 

Staucha, 17.03.2020

 


Schließung von Schulen und Kindertagesstätten

Das Sächsische Staatsministerium für Soziales und Gesellschaftlichen Zusammenhalt hat in Abstimmung mit dem Sächsischen Staatsministerium für Kultus durch Allgemeinverfügung festgelegt, dass ab Mittwoch, den 18. März 2020 bis Freitag, den 17. April 2020 alle Schulen und Kindertageseinrichtungen geschlossen werden. In der Gemeinde Stauchitz betrifft dies die Oberschule Stauchitz, die Grundschule in Ragewitz, den Hort in Ragewitz und die Kindertagesstätten in Staucha und Stauchitz.

 

Am Dienstag, den 17. März 2020 werden Kinder, deren Eltern eine anderweitige Betreuung noch nicht sicherstellen können, in unseren Einrichtungen noch betreut. Ab 18. März 2020 gilt ein Betretungsverbot für alle Kinder und Schüler in den geschlossenen Einrichtungen.

 

Die Gemeinde Stauchitz stellt ein Betreuungsangebot für Kinder und Schüler der Grundschule Ragewitz sicher, deren Eltern (beide Personensorgeberechtigte oder der alleinige Personensorgeberechtigte) in Bereichen der kritischen Infrastruktur tätig und aufgrund dienstlicher oder betrieblicher Gründe an der Betreuung gehindert sind. Welche Tätigkeiten das betrifft, ist in der Anlage zur Allgemeinverfügung geregelt. Wer diese Notbetreuung in Anspruch nehmen muss, muss das von den Arbeitgebern aller Personensorgeberechtigten unterschriebene Formular dazu ab Mittwoch in der entsprechenden Einrichtung vorlegen. Voraussetzung für die Notbetreuung ist, dass die Kinder und deren Personensorgeberechtigten

  • keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen und
  • nicht in Kontakt zu einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person stehen oder seit dem Kontakt mit einer mit SARS-CoV-2 infizierten Person 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 aufweisen und
  • sich nicht in einem Gebiet aufgehalten haben, das das Robert-Koch-Institut im Zeitpunkt des Aufenthaltes als Risikogebiet zur Infektion mit dem Erreger SARS-CoV-2 ausgewiesen war oder innerhalb von 14 Tagen danach als solches ausgewiesen wurde oder seit der Rückkehr aus diesem Risikogebiet 14 Tage vergangen sind und sie keine Symptome der Krankheit Covid-19 zeigen.

 

Für Schüler der Oberschule Stauchitz gibt es keine solche Notbetreuung.

 

Für Fragen zu den genannten Maßnahmen steht Ihnen Herr Zschoke unter der Telefonnummer 035268/87244 zur Verfügung.

 

Seifert

Bürgermeister

Staucha, 16.03.2020

 

Link zur Allgemeinverfügung: (https://www.sms.sachsen.de/download/SMS-Allgemeinverfuegung-Corona-Kita-und-Schulen.pdf)

 

Link zum Formular: (https://www.sms.sachsen.de/download/Formular-Notbetreuung.pdf)

 


Informationen zur Schließung von Einrichtungen der Gemeinde Stauchitz und Absage von Veranstaltungen

Die Nutzung der Turnhallen der Oberschule Stauchitz, der Grundschule Ragewitz und der Kita „Zwergenberg“ in Staucha für Dritte wird bis auf weiteres untersagt.

 

Die Seniorenclubs in Seerhausen, Staucha, Stauchitz und Stösitz, der Saal in Stösitz, die Parkgaststätte in Seerhausen, die Markthalle und das Imbissstübchen in Staucha sowie die gemeindeeigene Bibliothek in der Alten Post in Stauchitz werden bis auf weiteres geschlossen.

 

Der Ostermarkt am 04.04.2020 in Staucha ist abgesagt.

 

Die Sporteinrichtungen des SV Stauchitz 47 e.V. und des SV Seerhausen e.V. werden ebenfalls bis auf weiteres geschlossen.

 

Alle öffentlichen Veranstaltungen sind bis auf weiteres abgesagt.

 

 

Nach Mitteilung der Staatskanzlei werden Schulen und Kindertageseinrichtungen im Laufe der dieser Woche bis Freitag, den 17. April 2020, im Freistaat Sachsen geschlossen. Bis dahin wird ein System der Notbetreuung organisiert. Einzelheiten dazu werden im Laufe dieser Woche bekanntgegeben.

 

Bis zur Schließung bleiben die Kindertageseinrichtungen für alle Kinder geöffnet, die nicht zu Hause bleiben können. Es werden in den Kindertageseinrichtungen nur die dort auch angemeldeten Kinder aufgenommen, bitte keine Geschwisterkinder mitbringen.

 

Für Eltern mit Kindern in der Grund- oder Oberschule bitte auch die Hinweise der Schulen auf den entsprechenden Internetseiten beachten.

 

https://www.sachsen.schule/~gs-ragewitz/

 

https://cms.sachsen.schule/index.php?id=32506

 

Aufgrund der potenziellen höheren Infektionsgefahr bei Seniorinnen und Senioren muss ich leider ab sofort meine Besuche zu Seniorengeburtstagen bis auf weiteres absagen. Ich bitte um Verständnis.

 

Für telefonische Rückfragen bitte die Nummer 035268/87244 nutzen (bitte länger klingeln lassen).

 

Seifert

Bürgermeister

Staucha, 16.03.2020

 


Aktuelle Hinweise zur Vorbereitung auf eine eventuelle Coronavirus-Pandemie

 

Das Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Meißen hat eine Hotline unter der Telefonnummer

03521-7253435

eingerichtet, wo zunächst von montags bis freitags Experten Fragen rund um Corona beantworteten. Und es gibt eine spezielle E-Mail-Adresse

,

mit der ebenfalls Informationen zur Epidemie eingeholt werden können. Eine nächste Informationsquelle erschließt sich auf dem Smartphone über die App BIWAPP


Stellenausschreibung - Sachbearbeiter/in Kämmerei

Datenschutzerklärung

 

Stellenausschreibung_Erzieher/in

Datenschutzerklärung

 


Es wurden folgende Wahlvorschläge für die Bürgermeisterwahl am 10. Mai 2020 zugelassen:

 

1. Alternative für Deutschland (AfD), Enrico Barth

2. Britt Maria Kniesel

3. Iris Osladil

4. Andreas Seidlitz

5. Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD), Dirk Erler

6. Michaela Steuer

7. Dirk Zschoke

 

 

Wetter

Inhalte von "wetter.tv" anzeigen
Es gelten abweichende Datenschutzbestimmungen

Veranstaltungen