aktuelle Bauvorhaben

Vorschaubild

Brandschutzertüchtigung und Sanierung der Grundschule Ragewitz

Inhalt der geplanten Sanierungsarbeiten sind im Wesentlichen die Herstellung des vorgeschriebenen baulichen Brandschutzes sowie die Anpassung an die geltenden Arbeitsschutzvorschriften. Durch die baurechtliche Einordnung des Gebäudes in die Gebäudeklasse 5 ergeben sich erhöhte Anforderungen an den Brandschutz in Bezug auf Rettungswege, Treppen und Treppenhäuser. Die Errichtung eines zweiten baulichen Rettungsweges mit einer Außentreppe auf der Rückseite des Gebäudes sowie dem Einbau neuer Türen im OG als Bypass für den Rettungsweg sowie die Ertüchtigung der Treppenhäuser und Flure auf die geltenden Brandschutzanforderungen sind ein Hauptteil des geplanten Vorhabens. Dazu kommt die Anpassung aller Medien (Wasser, Abwasser, Elektrik) an die brandschutztechnischen Erfordernisse. Die Sanitärräume werden neu gestaltet um Platz für einen zusätzlichen Garderobenraum zu schaffen. Die Fußböden im OG werden erneuert und mit Teppichboden belegt, um die Akustikbedingungen der Schulräume zu verbessern. Außerdem wird ein modernes Daten- und Kommunikationsnetz errichtet.

 

Die Arbeiten wurden an folgende Firmen vergeben:

  • Planung, Bauüberwachung: AmP Ingenieurgesellschaft mbH Riesa
  • HLS-Planung, Bauüberwachung: Klett Ingenieur GmbH Meißen
  • Rohbau: Hoch- und Ausbaugesellschaft Waldheim mbH
  • Metallbau: Metallbau Guke GmbH Seerhausen
  • Trockenbau: Malerfachbetrieb Burkhardt GmbH Lommatzsch
  • Malerarbeiten: Maler- und Korrosionsschutz GmbH Lauenhain
  • Bodenbelag: Innenausbau Weber GmbH
  • Fliesenarbeiten: Täubert- Fachbetrieb für Fliesen & Ofenbau GmbH Riesa
  • Innen- und Außentüren: ALS Fenster- und Türenbau GmbH Riesa
  • Alu-, Glas-, Stahltüren: ALS Fenster- und Türenbau GmbH Riesa
  • Elektro: Schmidt Elektro-Anlagen Torgau
  • Sanitärtechnik: Otto Dämmig GmbH Neuseußlitz