Wilschwitz

Vorschaubild

seit 1919 Ortsteil von Staucha


Besteht als Kleinsiedlung nur aus wenigen ehemaligen Gutsgebäuden sowie aus der Peinschenke, in Urkunden bezeugt als Wilskewicz (1334) und Willschwitz oder Beyn (1541). Der altsorbische Ortsname bedeutet vermutlich Leute des Vilc(e)k. Das 1378 als Herrensitz, 1483 als Vorwerk genannte Anwesen nimmt seinen Platz im Tal zwischen Dösitz und Staucha ein.