BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Informationen zum Breitbandausbau

Hier finden Sie alle Informationen rund um das Thema Breitbandausbauprojekt :

 https://www.man-citynet.de/stauchitz/

 

 

Glasfaser in Stauchitz - Infopunkt eröffnet

 

Das Projekt Glasfasernetz nimmt Fahrt auf. In diesen Wochen beginnen die ersten Begehungen der Hausanschlüsse und die ersten Bürger werden Fragen haben: rund um den Bau im eigenen Heim, die zeitliche Planung, die spätere Internetnutzung, zu den Tarifen, den Möglichkeiten. Zwei neue Informationsangebote schaffen hier Transparenz. Eine Projektseite im Internet informiert über den aktuellen Ausbaustand. Zudem ist jeden Dienstag im Rathaus Staucha die NU GmbH vor Ort und steht als neuer Netzbetreiber Rede und Antwort.

 

Web: https://www.man-citynet.de/stauchitz/

 

Büro: Gemeinde Staucha, Ratssaal

jeden Dienstag 15-18 Uhr

telefonische Anmeldung unter: 034198997763

 


Ausbau des Glasfasernetzes in der Gemeinde Stauchitz beginnt

 

Wie wir bereits berichtet haben, wurde in der Gemeinderatssitzung vom 28.09.2020 der Auftrag zur Errichtung des Glasfasernetzes in unserer Gemeinde an die Firma STG Braunsberg GmbH aus Bochum vergeben. Derzeit werden die Bauarbeiten vorbereitet. Viele vor Ort-Abstimmungen sind bei diesen umfangreichen Bauvorhaben notwendig. Die Mitarbeiter der Firma STG Braunsberg sind in den vergangenen Wochen im Gemeindegebiet unterwegs gewesen, um mit den Eigentümern der betroffenen Grundstücke Absprachen zum Anschluss an das Glasfasernetz zu treffen.

 

Nach den neuesten Informationen der Fördermittelstelle beim Bund ist es für alle Grundstücke, die an das Glasfasernetz angeschlossen werden, nicht notwendig, eine Grunddienstbarkeit in das jeweilige Grundbuch einzutragen. Eine unterschriebene Grundstückseigentümererklärung zur Genehmigung der Verlegung der Glasfaserleitung auf den Privatgrundstücken ist ausreichend.

 

Alle Grundstückseigentümer von Grundstücken im Fördergebiet sind von uns angeschrieben worden und haben eine solche Grundstückseigentümererklärung erhalten. Wer diese noch nicht an die Gemeindeverwaltung zurückgesandt hat, kann das immer noch tun.

 

Alle Grundstückseigentümer von Grundstücken, die nicht im Fördergebiet liegen, an denen aber unsere Trasse entlang läuft, haben die Möglichkeit, bei Übernahme der für den Hausanschluss entstehenden Kosten ihr Grundstück an das Glasfasernetz anschließen. Die betreffenden Grundstückseigentümer haben in den letzten Tagen ein entsprechendes Anschreiben erhalten, in dem auch die zu erwartenden Kosten erläutert sind. Auch für diese Grundstücke gilt, dass keine Grunddienstbarkeit im Grundbuch eingetragen werden muss. Die unterschriebene Grundstückseigentümererklärung ist ausreichend für den Anschluss dieser Grundstücke. Wer dazu noch Fragen hat kann sich jederzeit telefonisch an mich wenden.

 

Für alle Grundstücke im Ausbaugebiet gilt natürlich die Freiwilligkeit. Niemand muss sein Grundstück an das Glasfasernetz der Gemeinde anschließen. Bedenken Sie aber, dass durch solch einen Glasfaseranschluss der Wert des Grundstückes durchaus beträchtlich gesteigert wird. Natürlich ist ein Anschluss auch zu einem späteren Zeitpunkt möglich, die Kosten dürften dann allerdings erheblich höher liegen.

 

Dirk Zschoke

Wetter

Inhalte von "wetter.tv" anzeigen
Es gelten abweichende Datenschutzbestimmungen

Veranstaltungen