Ragewitz

Vorschaubild

seit 1950 Ortsteil von Bloßwitz

 

Sein Name – 1266 Roguiz – geht vielleicht auf eine alte Flurbezeichnung zurück. An dem ansteigenden linken Talhang der Jahna gruppieren sich das frühere Rittergut und die Bauerngehöfte um einen Platz. Schon 1287 gab es in Ragewitz einen Herrensitz, das spätere Rittergut. Sein Herrenhaus stammt aus der Mitte des 18. Jahrhunderts. Dazu gehört auch der an alten Bäumen reiche Gutspark, durch den der Wanderweg entlang der Jahna von Seerhausen nach Bloßwitz führt. In diesem Park steht in der Nähe eines Teiches die sogenannte Mönchssäule. Im Parkteil südlich des Jahnatalweges liegt der Verfassungsstein. Seine jetzt schwer lesbare Inschrift hält die Erinnerung daran fest, daß das Land Sachsen am 4. September 1831 eine Verfassung erhielt und damit die konstitutionelle Monarchie an die Stelle des absolutistischen Königreiches trat.