Pöhsig

Vorschaubild

seit 1935 Ortsteil von Staucha

 

An der alten Poststraße von Stauchitz nach Klappendorf liegt das frühere Vorwerk des Rittergutes Oberstaucha. Sein Bestehen läßt sich urkundlich erstmals für 1541 nachweisen. Vorher bestand ein Waldstück Besekowe (1261), 1544 die Beske genannt, dessen Name möglicherweise auf altsorbisch bez = Holunder zurückzuführen ist. Nordöstlich von Pöhsig befinden sich am Rande einer Quellmulde die vollständig eingeebneten Reste einer mitteralterlichen Wasserburg. Die Anlage war am Anfang des 18. Jahrhunderts vermessen und lokalisiert sowie als altes Schloß in einem Gehölz gekennzeichnet worden.